Freitag, 9. September 2016

Urlaub im Ausseerland


eine Woche Steiermark - das war unser Sommerurlaub. Wir lieben es, in Österreich Ferien zu machen. So schöne Platzerl gibt es zu entdecken. Tolle Ausflugsziele - überall.....  Abgesehen davon können wir mit Auto (und Anhänger) fahren, müssen nicht darauf achten, ob wir zu viel Gepäck mithaben und: Wir können uns sicher sein, dass Niklas bestmöglich medizinisch versorgt wird - sollte es notwendig sein. 

Dieses Mal gings nach Grundlsee (Ausseerland). Wir hatten ein Appartement. Das ist einfach praktisch. Absolut traumhaft war, dass die Wohnungen direkt am See waren. Morgens mal kurz vor die Tür und den Sonnenaufgang anschauen: das hat schon was! (Nein, mit ausschlafen war nix im Urlaub. Unser Großer ist spätestens um 5:30 Uhr wach). Die kleine Schwester schläft für ihn mit und kommt oft erst um 9:00 Uhr aus den Federn..... 

Wir haben eigentlich jeden Vormittag etwas unternommen. Irgendwie kriegen wir das mit den Kindern ohnehin nicht auf die Reihe, zu relaxen :) Also Programm, das für alle passt. Zumindest versucht man es. 

Gleich am zweiten Tag waren wir auf der Planai (dem "Hausberg" von Schladming). Dort gibts den höchstgelegenen Spielplatz der Steiermark mit einer RICHTIG coolen Kugelbahn! Ewig lang! (die Holzkugeln, die man für einen Euro kaufen muss - passen praktischerweise auch auf unsere Kugelbahn zu Hause und sind somit eine liebe Erinnerung). Ein absolutes Kinderparadies!


Für uns Großen gabs auch was: Der Ausblick war sagenhaft! Und: Niklas hat mit uns sein erstes Gipfelkreuz erklommen!  Auch wenn es auf der Planai tolle Familienstrecken gibt - ganz rauf kommt man dann nicht mehr ganz so bequem. Aber da hat den Niklas-Papa dann der Ergeiz gepackt. 


Natürlich sind wir auch auf dem Wasser gewesen. Zu allererst direkt am Grundlsee. Die Anika durfte sogar kurz Kapitän der MS Rudolf sein. Ihren Mädelshut hat sie aber keinesfalls ablegen wollen dafür :) 




Am Toplitzsee machten wir eine Plättn-Fahrt. Eine ganz bezaubernde Gegend. Vor allem: man kann den See nur zu Fuß erreichen. Der Rolli wurde während der Plättnfahrt einfach beiseite gestellt - und man hatte ein Auge auf das Hilfsmittel. Die Leute waren generell richtig zuvorkommend und hilfsbereit.  



wir haben das Platzerl so schön gefunden, dass wir an unserem letzten Abend dann in der Fischerhütte gegessen haben. 


ein Tag Hallstatt musste auch sein. Auch wenn der Ort an sich sehr touristisch wirkt, die Überfahrt mit einer Zille - das hate schon was. 



am Mittwoch gabs für die Tante Coni (die war bei dem Urlaub nämlich mit von der Partie) ein Geburtstags-Frühstück. 


Und danach machten wir eine Kutschenfahrt durch Bad Ischl. Niklas war ganz begeistert von dem Ischler Kurorchester, das am Kurpark gespielt hat während Anika kaum vom Spielplatz wegzubekommen war. Ganz einfach war das nicht mit unsren Kids - die völlig verschiedene Interessen haben.  


Fantastisches Essen und schönen Ausblick auf Bad Ischl gabs dann am Siriuskogel. Aber ganz ehrlich: den steilen Aufstieg würden wir nicht nochmals mit Rollikind machen. 


Bad Ischl ist wirklich schön. Aber ganz begeistert waren wir alle von Bad Aussee. Diese schmücken Gässchen. Die Handwerkskunst. Die kleinen Läden.



Und einen Berg hab ich noch für euch: den Loser. Praktisch zu erreichen über die Loser Panoramastrasse. Endpunkt der Mautstraße: 1600 Höhenmeter. Ab dann kann man schöne Wanderwege gehen. Familientauglich. Umrunden konnten wir den Augstsee allerdings nicht mit dem Rolli. 


Die Anika ist wie eine Gämse herumgeklettert. Während Niklas lieber Steine in den Augstsee geworfen hat. 




Die Nachmittage haben wir dann immer im Quartier verbracht. Gemütlich baden oder einfach ausrasten. Das Wasser war nicht unbedingt warm aber zum plantschen hats gereicht. 

Was am schönsten war am Urlaub?
Ich glaube, jeder von uns würde etwas anderes sagen..... 
(das macht doch einen gelungenen Familienurlaub aus, oder?)


Für mich waren es die frühen Morgenstunden am See. 
Ein bisserl frisch - in eine Weste eingepackt. Absolute Stille. 
Und ein märchenhafter Ausblick. 
Wie verwunschen.... 




Kommentare:

  1. Was für wunderschöne Fotos du gemacht hast. Es muss sehr schön sein wo ihr wardt :). Wir lieben Österreiche als Ferienland sehr und waren schon mehrmals "bei euch" :). Aber auch unser Heimatland, die Schweiz, hat natürlich wunderschöne Ferienorte.
    Es freut mich, dass ihr so schöne Ferien hattet.

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Deine Schilderungen klingen so, daß sofort Lust aufkommt,es Euch urlaubsmäßig nachzumachen und in diese Region zu fahren..
    Und es hat beiden Kindern gut gefallen: passt.
    Danke auch für die schönen Fotos - die gefallen auch, sehr! ;-)

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Fotos und schön, dass ihr so einen tollen Urlaub hattet.

    AntwortenLöschen