Samstag, 30. April 2016

SINNblick April 2016

2010 waren wir das erste Mal auf der Integra in Wels. Die Integra ist DIE Fachmesse für Pflege, Reha und Therapie in Österreich. Auch heuer wollten wir uns wieder umsehen, informieren und einen Kinaesthetics Workshop besuchen. Weil Wels für uns nicht unbedingt um die Ecke liegt, haben wir die Gelegenheit genützt und einen Kurzurlaub zu zweit gemacht. Die Kids haben unterdessen - getrennt voneinander - Großelternzeit genossen. Ach, was haben wir für ein Glück mit diesen Vier´n! 

So, und deshalb gibts im April einen ganz ungewöhnlichen SINNblick von mir. Keine Runde, die in 60 Minuten freigehaltener Zeit gegangen wird. Kein "schnell vor dem Kochen" oder "aber morgen dann wirklich"...... Nein. Einen ganzen Tag haben wir uns zu Zweit in Linz gegönnt. 

27. April 2016
der ganze! Tag 


Der Mariendom ist unglaublich beeindruckend

 




Wir haben uns eine Übernachtung in einem richtig schicken Hotel gegönnt. Äußert nett war die Idee des Kästchens, das in jedem Zimmer steht: Wer in die Schatulle hineinschaut, wird via Text an der Deckelinnenseite eingeladen, was immer in der Schatulle hinterlassen wurde, mitzunehmen bzw. etwas für den nächsten Gast hinein zu geben. 


 Mit dem Wetter hatten wir allerdings etwas Pech. Wir nahmens mit Humor


zumindest bis zum Schneefall..... 


Nein, im Ernst. Es war ein toller Tag. Wir hatten endlich einmal Zeit für uns als Paar. Sind im Nieselregen spazieren gegangen, haben unsren Plan zur Stadtbesichtigung spontan geschmissen und sind in die Ars Eletronica. Waren gut Essen und am späten Nachmittag noch am Linzer Hausberg (ziemlich die einzigen Verrückten, die bei dem Wetter die Aussicht genießen wollten). Es hat so gut getan, einmal alleine unterwegs zu sein. Nicht auf die Uhr sehen müssen. Da geht es eigentlich auch nicht wirklich darum, ohne Kinder zu sein. 

Unser Pflege-Alltag ist anstrengend. Ein Tag ohne Niklas bedeutet: durchschlafen, einmal keine Medikamente richten zu müssen, keine Windeln wechseln, kein Schuhe an - Schuhe aus, keine Stehtherapie, kein Motomed, kein Rolli rein - Rolli raus, kein Sondieren. Essen, wann und was man will und nicht kochen müssen was auch gut püriert werden kann. Kein Überlegen: passt der Rollstuhl da rein? oder gibts hier einen Aufzug? keine voll bepackte Tasche wenn man unterwegs ist......  Es hat unglaublich gut getan, einmal von all diesen Dingen befreit zu sein. Auch wenn uns die Kinder - zugegebenermaßen - doch etwas gefehlt haben. 

(Ein Fortfahren ohne Niklas - aber mit Anika ist für uns (noch) völlig undenkbar) 




Die Integra war auch heuer wieder sehr interessant. Wir hatten anschließend einen richtig netten Abend mit lieben Bekannten und beim Nach Hause fahren am Freitag machten wir noch (total spontan) einen Stop in Laxenburg. Da war das Wetter nämlich wieder absolut herrlich! 


So schön es auch war.... Unter uns: ich bin auch recht gerne zu Hause mit unsren Kids :) 
Genießt noch den Sonntag! 

Kommentare:

  1. Das ist Klasse. Schön, dass ihr die Zeit als Paar genießen konntet. Saskia fährt zu Pfingsten wieder mit der Lebenshilfe weg und auch wenn (wegen der anstehenden Bauarbeiten) viel zu tun ist, ist es irgendwie entspannend, wenn man auch mal so ins Blaue leben kann, ohne zu planen.

    AntwortenLöschen
  2. Super, dass ihr das so gut verbinden konntet und auch einmal Zeit für euch zu zweit hattet. Das freut mich sehr für euch und ich hoffe, ihr könnt eine Weile davon zehren.

    AntwortenLöschen
  3. Fein, dass Ihr es so schön hattet!
    Ein toller Bericht von Eurem "Ausflug", so schöne Fotos.
    Und ja, das stimmt, vom Wetter sollte man sich wirklich nichts, aber auch gar nichts kaputt machen lassen. Das habt Ihr gut geschafft.
    liebe Grüsse, einen schönen Mai und wieder viel Kraft für den Alltag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen