Sonntag, 24. Januar 2016

Freud und Leid

Nachdem hier die Kinder schön brav der Reihe nach krank waren hieß es heute mal (zumindest kurz) raus an die Luft. Wir hatten hier Schnee... allerdings ab zu Mittag extremes Tauwetter. Der Schneemann ist am späten Nachmittag von der Sonne wieder gestürzt worden. Mit Schlittenfahren wurde es dann nichts mehr.... 


Am Donnerstag mussten wir Abschied nehmen von Silvester. Unser Kater wurde stolze 18 Jahre alt. Ein paar Wochen war er jung als er bei uns eingezogen ist. Eine sehr lange Zeit. Immer war Silvester da. Ach, er fehlt hier so sehr.....



Kommentare:

  1. Oh, das tut mir sehr leid. Ich halte dich mal ein bisschen, wenn du magst.
    Rote Kater sind die besten, und wenn sie fortgehen, werden sie lange, lange vermisst - wir wissen das gut. :-( Schön, dass ihr 18 gute gemeinsame Jahre hattet!
    Ganz liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen
    Euer Kater hatte ein wunderschönes Leben bei Euch. So ein Alter hat hier keine Mietze erreicht. Ich ahne wie sehr Ihr ihn vermisst, das wird noch lang so bleiben, wir haben es auch schon durchgemacht. Irgendwann wird es leichter an ihn zu denken.
    Alles Gute für ihn, da wo immer er nun auch ist ....

    Schneebilder gibt es hier auch keine mehr. Am Samstag war morgens alles tiefgefroren, die Strassen eisglatt. Minus 14 Grad, Und dann am Mittag: Tauwetter. Nun ist es nur noch grau und nass. Sooo schade. Ich mag es schon wenn der Winter kalt, weiss und glitzernd ist. Dieser Winter hatte bisher nur wenige schöne Wintertage.
    Ich wünsch Euch eine schöne Woche, und ganz viel Gesundheit
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Oh weh, so ein Silvester kann ganz schön fehlen. Da muss unbedingt nach einer kleinen Zeit des Abschieds unbedingt ein junges Tierchen her, ich wollte mit Jolina wäre das möglich.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. oh nein,

    man schimpft immer mit den tieren, aber wenn dann der tag da ist, dürften sie sich alles erlauben.

    lg, jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jana.
      ja, das stimmt. Ich denk mir zur Zeit oft, es wär doch nicht so schlimm gewesen, dass er mal an der Türe gekratzt hat, oder die Badematte .... naja...
      Ich hab ihn am Donnerstag noch lange gekuschelt.

      Löschen
  5. Oh je! Ja, das kann ich mir vorstellen, dass er eine arge Lücke hinterlässt. 18 Jahre sind aber auch richtig lange!

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Niklas
    Im letzten Mai hat sich meine Katze Santorini mit zarten 19 Jahren davon geschlafen und das war so traurig und leer ohne diese liebe freche Katzenmadame (Sie biss und kratzte ganz gezielt und hatte einen furchtbar schlechten Charakter, sie lauerte immer den anderen Katzen auf und haute sie auf den Kopf, dass ich gar nicht bis zum Frühling warten konnte und mir das Neurösli anlachte. Sie liegt feudal auf meinem Pult und ist so hemmungslos wie ihre Vorgängerin. Beim Tierarzt heisst sie Rösli, sonst meint der noch, ich sei bekloppt. Aber da sie die ersten vier Wochen nur versteckt lebte, hatte sie wohl doch eine Neurose. Also lieber Nikas, Silvester ade, scheiden tut weh, aber wer weiss.......

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ihr Lieben! Das tut mir sehr leid für euch, dass ihr nun die Katze in den Himmel gehen lassen musstet. Unser Kater wird 9 Jahre alt und ich mag gar nicht daran denken...seid lieb gegrüßt! Katharina

    AntwortenLöschen