schon mitten drinnen

Seit Freitag sind wir schon hier in der Steiermark. Reha für ganze drei Wochen. Reha-Beginn mit Freitag hatten wir in all den Jahren noch nie. Im Nachhinein war das aber echt optimal. Erst einmal ankommen, auspacken, die Aufnahmegespräche.... Und dann noch vor Therapiebeginn ab ins Wochenende. Eingewöhnen in das neue Zuhause für die nächsten Wochen. Und das ganze gemeinsam.
 
Die Anika hat natürlich ihr Laufrad mitgenommen. Und der Park hier ist ideal zum fahren. Für Rolli und auch fürs Rad.

 
Für Samstag haben wir eine kleine Wanderung geplant. Die Route war im Vorhinein schon klar. Und klar war auch, dass wir den Rundweg wieder nicht so gegangen sind, wie er beschrieben wurde. Wir schaffen´s nicht.... (dabei behauptet der Niklas-Papa immer wieder, er kann ganz gut Karten lesen)Zumindest sind wir trotz Hitze und kurzzeitigem planlos-sein wieder gut zum Auto gekommen.
 
Es war ein richtig schöner Rundgang von Fehring weg. Ein Panoramarundweg über Weinberge, durch Wälder, vorbei an einem ruhigen Kraftplatz mit ganz viel Schatten. Hier findet ihr eine Beschreibung von dieser Wanderung. Also wenn ihr mal in der Südsteiermark seid: ein netter Ausflug-Tipp! Wir sind natürlich mit Niklas gegangen. Rollstuhltauglich ist die Route dennoch nicht. Aber mittlerweile wissen unsre Leser ohnehin, dass uns das nicht aufhält. Eine nette Familienwanderung ist es allemal. Allerdings nicht wirklich kurz.

 

 

 
 
 
 
 
Was wir allerdings so überhaupt nicht bedacht haben: die umliegenden Buschenschanken öffnen alle erst am späten Nachmittag. Zum Glück fanden wir am Weg einen Obsthof mit Ab-Hof-Verkauf.


In Fehring angekommen waren die Wasserspiele am Hauptplatz natürlich der Hit. Vor allem, weils uns allen zum Schluss echt schon zu heiß war. (war ja unter uns wirklich nicht die beste Idee, bei den Temperaturen eine Wandung zu machen....)

 
Am Montag ging´s dann erholt an den Reha-Start. Dem Niklas gefällt´s sehr gut! Er hat die selben Therapeuten wir letztes Jahr. Das ist natürlich super, weil die auch einen guten Vergleich machen können zum Vorjahr. Das Schwimmbad ist der absolute Hit bei dem Burschen. Der Tagesplan ganz schön straff. Aber Niklas freut sich richtig auf die Einheiten. Schaut echt gut aus im Moment. Ich hoffe, die Motivation und Freude hält an.
 
 
Der Niklas darf noch die ganze Woche mit mir hier bleiben. Die zweite und dritte Reha-Woche macht dann der Niklas-Papa mit ihm. Und ganz ehrlich: ich beneide meinen Mann schon jetzt darum. Es ist wundervoll endlich Zeit zu haben. Nur für Niklas. Und ein bisschen auch für sich selbst.