Montag, 9. März 2015

Februar Rückblick



Wir sind schon mitten im März angelangt und ich bin noch immer den Februar Rückblick schuldig. Letztes Monat war hier einfach viel zu viel los. Der Geburtstag von Niklas, die beiden Opas hatten zwei Wochen später Geburtstag. Solche Tage wollen gefeiert werden. Keine Frage! 

Wir haben nun die Flüge für Mai nach Spanien gebucht. Und das Mietauto ist auch fixiert. Ist ja nicht so einfach. Es musste was größeres sein, damit auch der Rolli und die Koffer darin Platz finden. Das OK von der Fluglinie für den Rehaautositz im Flugzeug ist auch schon da. Der Rollstuhl ist angemeldet - die Sitzplätze sind reserviert. Spanien wir kommen! :) Neoprenanzug, Schwimmschuhe,... ein paar Kleinigkeiten sollten wir noch besorgen.... 

Niklas hatte wieder EEG Kontrolle. Die Epilepsiemedikamente sind wieder erhöht worden nachdem der Blutspiegel nicht im therapeutischen Bereich gelegen hat. Es geht im gut zur Zeit. Anfälle fallen uns zum Glück keine auf. Somit sind wir hier alle sehr zufrieden damit. 

Endlich habe ich mich dazu aufgerafft die Arbeitnehmerveranlagung zu machen. (Diese ganze Zettelwirtschaft für alle Ausgaben von Niklas sind mir ja ein Graus). Jede Apothekenrechnung, die Therapien oder auch Rechnungen von Hilfsmitteln... all das muss belegt und zusammengezählt werden. Aber unterm Strich zahlt sich die Abschreibung von Sonderausgaben natürlich aus. 

Und dann noch die ganzen Fahrten mit Niklas wegen der Hilfsmittel. Im Februar waren wir echt viel unterwegs. Aber bald haben wir die ganzen Anpassungen durch.... Hoffentlich. Es ist ja nicht so, dass es mir nur um meine Zeit geht. Auch der Niklas fällt an solchen Tagen um seine freien Nachmittage um. Mir fehlen die Stunden um den Haushalt zu erledigen oder dazwischen mal zu verschnaufen. Oder einfach nur mit beiden Kids gemütlich zu Hause zu sein. Mühsam das Thema. Aber eins muss gesagt werden: Es ist herrlich, wenn dann wieder alles optimal passt. Niklas liebt es zu stehen! Er braucht das. Bestimmte Aktivitäten machen wir ausschließlich in der A-Schiene. Niklas hat das gemeinsame Tanzen schon so vermisst ;) 

Morgen kommt dann noch die Rollstuhlanpassung. Also wieder nach Wien. Der Rolli ist nämlich mittlerweile auch schon zu klein. Die neue Gartenschaukel habt ihr schon gesehen. Aus der alten ist unser Bursche schon rausgewachsen. Wahnsinn! Dieses Frühjahr merke ich ganz besonders, dass Niklas älter wird - größer wird. 

Ich wollte im Februar - weil hier endlich die Frühlingssonne vorbeigeschaut hat - eine kleine Runde gehen. Hab´s aber nur bis vor die Haustüre geschafft :) 
 


dafür waren wir am Wochenende dann gemeinsam ein bisserl spazieren


ich liebe den Frühling!!! 


die nächsten Tage solls hier so bleiben. Wetter fürs Gemüt. Schöööön! 

Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos und schön, dass es euch gut geht. Ich bin sehr gespannt, auf eure Delphintherapie - Mai ist ja nicht mehr so lange hin. Bleibt ihr dann nur eine Woche oder hängt ihr noch Urlaub dran?

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann die Zettelwirtschaft erahnen... aber auszahlen tut sich immer. Meine letzten zwei Jahre stehen auch noch aus...

    AntwortenLöschen
  3. Es liest sich entspannt, und doch voller "Arbeit" rund um Niklas. Zusatzzeiten. Ich wünsch Euch, dass Ihr, besonders Du liebe Tanja weiterhin das Schöne, Gute seht und besonders geniesen könnt. Und wenn er nur der Blick vor die Haustür ist .... Das mach ich oft, weisst Du. Wenn es drin zu viel, zu laut, zu sonstwas wird stell ich mich vor die Haustür. Hier ein Blick in die Natur .... wurde schon gefragt ob ich draussen rauche, von einem Spaziergänger der zufällig den Feldweg mit Hund entlang ging. Er hat das wohl schon öfter gesehen und ich wollte ihm nicht erklären warum ich einfach so vor der Tür steh.... wahrscheinlich meint er nun, dass ich wirklich rauche. Ist auch egal ....
    Ich wünsche Euch ganz viel Vorfreude auf Spanien. Ich bin so gespannt wie es Euch da geht. Die Planungen sind so super, das MUSS einfach ganz, ganz wunderschön werden!
    liebe Grüsse
    Elisabeth
    Danke für die Glückwünsche an Robert. Mir hat es die Füsse ein bissserl weggezogen, dass er nun 14 Jahre alt ist. Das wurde zum Vergleich für mich und der endete in Tränen (bei mir, beinahe hätte ich den Robert-Papa auch noch angesteckt) Nun geht es aber wieder ....

    AntwortenLöschen