Was tut sich hier denn so?

Mitte Jänner. Und nicht ein einziger Post von mir. Das hat mehrere Gründe. Hier hat einfach der Rhythmus gefehlt, Anfang des Jahres fällt viel Papierkram an, die Lust zum bloggen war auch nicht unbedingt da... Aber der wichtigste: Die Anika und ich waren gleich nach Weihnachten länger krank. Schnupfen, Husten, Fieber. Volles Programm. Das Ganze in den Weihnachtsferien. Jipiiiie! Draußen der frisch gefallene Schnee und wir durften drinnen Hustensaft schlucken. Es gibt schönes.... Dann: kaum war ich gesund, ging´s auch schon los mit Schule. Ganz ehrlich: ich hatte schon weitaus bessere Wochen.... Lippe aufgeschlagen, in der Früh verschlafen, dazwischen noch ein Termin beim Schuhmacher. Also ich bin froh, dass das Wochenende da ist! Es kann nur besser werden. 

Ne, dazwischen hatten wir´s dann natürlich auch mal recht gemütlich. Und ich bin eigentlich auch mit Fieber ein recht verträgliches Kerlchen. Vor allem dann, wenn ich das Spielen darf, was ich will.
 

Ist´s euch aufgefallen? Ich kann schon richtig gut Stehen. Also eigentlich ist es ein "selbst-Gewicht-übernehmen" für kurze Zeit. Aber das ging schon lange nicht mehr. Klar, es ist kein "alleine stehen" - dennoch ich helfe mit beim Aufstehen und ich bin ganz stolz, dass das kurz klappt. 

Stolz ist hier auch gerade meine kleine Schwester. Die hat sich nämlich zum Kindergartenkind gemausert. Scheinbar über Nacht ist der kleine Zwerg plötzlich so überhaupt kein Baby mehr....