Dienstag, 27. Januar 2015

Auf nach Spanien!

Benidorm. Benidorm ist eine Stadt in Spanien. An der Costa Blanca. Hat geschätzte 100.000 Einwohner. Ist 2 (Flug)Stunden und 45 Minuten entfernt von zu Hause. Ist eine Stadt mit der größten Hochhausdichte (in Relation zur Einwohnerzahl) weltweit. Benidorm bietet aber vor allem eines: die Möglichkeit einer Delphintherapie.


Vor knapp drei Jahren haben wir uns angemeldet zur Delphin-assistierten Therapie in Mundomar. Einfach aus einem Impuls heraus. Wir kennen einige Familien, die schon dort waren. Viel Gutes darüber berichtet haben. In
Mundomar wird diese 6tägige Delfintherapie über eine Stiftung finanziert und kann deshalb betroffenen Familien kostenlos angeboten werden (wenn man denn etwas Geduld hat - die Warteliste ist lange). "Lediglich" Flug, Hotel und Mietwagen müssen selbst finanziert werden. Das war für uns ein wesentlicher Punkt. Denn eine Delfintherapie kostet eine ganze Menge. Und so reizvoll ein solches Erlebnis wäre - fünfstellige Beträge haben wir hier nicht wirklich unterm Kopfkissen liegen... Da ist uns das Projekt barrierefreies Badezimmer doch wichtiger (weil definitiv wirklich notwendig).

Aber siehe da: Vor einer guten Woche kam dann das ersehnte Schreiben: 
WIR DÜRFEN FAHREN! Ende Mai ist es soweit. 



Wir freuen uns riiießig! Vor allem für Niklas. Ob die Woche Erfolg bringt? Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist es ein einmaliges Erlebnis für uns alle. Denn eines ist klar: das machen wir als Familie gemeinsam. Niklas hatte voriges Jahr keine leichte Zeit. War so unendlich tapfer. Hat hart arbeiten müssen nach der Hüftoperation. Er hat sich das verdient. Ich hoffe, es gefällt unsrem Großen. Wir werden sehen - und natürlich berichten. 

Jetzt ist allerdings erst einmal organisieren angesagt. Wir sind noch nie geflogen mit Niklas. Müssen etliche wichtige Medikamente mitnehmen (ganz abseits von einer Reiseapotheke). Niklas braucht auch in Spanien seinen Gerinnungsfaktor verabreicht. Somit müssen viele Utensilien wie Nadeln, Spritzen, Verbandszeug mit. Sondennahrung sowieso. Und sein spezieller Autositz. Dazu müssen wir eine extra Genehmigung bei der Fluggesellschaft einholen.... 

Dazwischen schon der Bad-Umbau-Planungs-Entspurt. Viel zu tun gerade. Spannend. Und anstrengend. 

Kommentare:

  1. Gänsehaut .... ich bin überrascht und ich freu mich, dass ein Traum für Niklas und Euch wahr wird!
    Neugierig bin ich auch. Doch nun wünsch ich Euch erstmal gute Nerven für all die Vorbereitungen, das muss ganz schön viel zu tun sein ....
    liebe Grüsse
    Elisabeth, die gerade Schnee geräumt hat und nun nachdenkt wie wohl heute das Wetter in Spanien ist ?

    AntwortenLöschen
  2. Wow so tolle Nachrichten. Ich freue mich so für euch und hoffe es klappt alles (diese riesigen Organisationsaufwand möchte ich mir nicht vorstellen :() und ganz toll wäre natürlich, wenn Niklas ganz viel davon profitieren kann. Aber Hauptsache ihr habt dort eine tolle Zeit als Familie und viel Spass mit den Delfinen.

    Ach so schön :)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, tolle Nachriochten un d ganz schön viel zu tun, aber mit Vorfreude erledigt sich das immer schneller, es wird ihm sicher viel bringen. Ich freue mich schon auf Berichte davon
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. wau! supeeeer! ich freue mich riesig für euch/niklas und wünsche euch einen schönen urlaub und viel erfolg bei der delphintherapie. freu mich schon auf die fotos ;)
    lg, sylvia (get2gether)

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja tolle Neuigkeiten, freut mich für euch, dass ihr das machen könnt. Ich wünsche euch eine reibungslose Organisation und dass das mit dem Papierkram alles gut klappt.
    lg dodo

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt wundervoll! Ich freu mich für euch!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja toll. 2 Stunden Flug sind auf jeden Fall angenehmer als unsere 13 und ich hoffe, dass ihr genausoviel Spaß mit den Delphinen habt wie wir.

    AntwortenLöschen