der ultimative Niklas-Adventkalender

Wir sind ja schon mitten drinnen im Advent. Und ich verrate euch jetzt mal ein Geheimnis: Ich bin mittlerweile schon fast acht! Jahre alt - hatte aber bis jetzt noch NIE einen Adventkalender. Natürlich gibts bei uns jedes Jahr einen Adventkranz und auch Adventlieder. Und Kekse backen und (dezent) leuchtende Deko gehören hier immer zur Vorweihnachtszeit. Aber ich bin jetzt nicht unbedingt die Naschkatze, die sich jeden Tag auf das Stück Schoko freut. "Fertige" Adventkalender mit kleinen Spielsachen oder Kasterl, die ich ohnehin nicht erkenne sind auch nix für mich. Außerdem: vierundzwanzig Tage runter zählen bis Weihnachten.... das ist für mich nicht leicht zu verstehen. Ist halt so. 

Aber dieses Jahr hat sich die Mama echt Gedanken gemacht. Es kann ja nicht sein, dass meine kleine Schwester einen Adventkalender bekommt und ich nicht! Und ich sag euch was: Die Mama soll sich öfters solche Gedanken machen :) 

Denn: Ich hab einen super-coolen Adventkalender bekommen!!! Einen singenden Kalender! Jeden Tag drehen wir die Zahl um und dahinter find ich ein Bild. Das wär ja jetzt völlig unspektakulär. Aber nein: Darunter ist ein Kopf und wenn ich den drücke, dann wird (zumindest zehn Sekunden lang) ein Adventlied gespielt. Ich liebe Musik! Und mit den Bildern kann ich dann bestimmte Lieder gut zuordnen und such mir die liebsten aus. 

Wo man diesen Kalender bekommt wollt ihr wissen? HIER. Das Beste: man kann die Aufnahmen immer wieder neu gestalten. Und weil mich die Mama ja kennt, spielt sie jeden Tag das nächste Lied drauf. Weil sonst könnte ich ja vorhören.... und schummeln ist nicht erlaubt - sagen die Großen. Damit ich die Knöpfe besser erkenne, haben wir noch so erhöhte Aufkleber drauf. So spüre ich den Knopf auch. Das macht mir das finden viel einfacher.... 

Geniale Sache also - mein Kalender! Dagegen schaut der Magnet-Adventkalender von der Anika ziemlich blass aus - würde ich meinen. Aber pssst.... das habt ihr jetzt nicht von mir gehört, ja?!