Dienstag, 31. Dezember 2013

2013 - schon fast Vergangenheit

 
So kurz vor Jahresende blickt man zurück und schaut sich ein letztes Mal das fast vergangene Jahr an.
 
2013 ist viel passiert bei uns.
 
Begonnen hat es mit Feuchtblattern, gefolgt von ganz viel Schnee, einem verschobenen Reha-Aufenthalt und einer kleinen Baustelle bei uns zu hause.
 
2013 war ein Umbruchjahr für Niklas. Abschied von Irene, die ihn - ja, die ganze Familie, jahrelang als Sehfrühförderin begleitet hat. Abschied vom Kindergarten - von Iris und Kerstin, die er in den letzten drei Jahren so lieb gewonnen hat. 
Das erste Mal Urlaub im Ausland - direkt ans Meer ist´s gegangen. Eine tolle Familienzeit für uns alle. Dann im Herbst ein neuer Lebensabschnitt: Schulbub ist er nun. Ein komplett anderer Tagesrhythmus - lange Bus-Fahrzeiten. Aber: alles hat super geklappt.
Tja, und kaum eingelebt in das Schülerdasein, schon auch wieder herausgerissen durch die Hüftoperation. Plötzlich wieder alles anders. Nur liegen - ein paar Schritte zurück. Zurück in die vollkommene Abhängigkeit. Und dennoch: der positive, lebensfrohe Niklas hält die Oberhand.
 
Das Jahr 2013 hat für uns schwierige Entscheidungen bereit gehalten. Viel Angst, Bangen und Hoffen war dabei. Aber auch eine ganze Menge wundervolle Momente. Zu sehen, wie Anika - die kleine Schwester vom Lauser - wie selbstverständlich lernt und groß wird. Sich mehr als behauptet neben dem Bruder, der so viel Zeit und Zuwendung für sich beansprucht.
 
Und rückblickend wird wieder einmal klar, dass wir das alles nur schaffen, weil wir eine fantastische Familie hinter uns haben. Aber nicht nur das. Es ist so schön zu erleben, dass so viele nachfragen: "wie geht's denn dem Niklas?" und das auch wirklich so meinen. Gerade jetzt - Ende des Jahres - haben wir so viele Zusprüche bekommen. Ganz viele Menschen haben Daumen gedrückt für die OP und mit uns gebangt. Auch das stärkt den Rücken - ungemein sogar!
 
Genug Gründe also, um für das Jahr 2013 dankbar zu sein. Für die schönen Momente, die tollen Menschen, die wir kennen lernen durften, Freundschaften die wachsen, und besonders solche, auf die man seit Ewigkeiten bauen kann....
 
So solls einfach weiter gehen!
 
geniest noch die letzte 2013er Nacht. Feiert ordentlich oder verschlaft einfach den ganzen Rummel.... egal wie - wir wünschen euch auf jeden Fall einen tollen Start ins Jahr 2014! 
 
 

 
 

Kommentare:

  1. Das wünsche ich euch auch. Alles Gute für's neue Jahr.
    Ich glaube ich bin dann ebenso erleichtert wie ihr wenn Niklas auch die zweite OP hinter sich hat und endlich sich wieder so bewegen darf wie er möchte.

    AntwortenLöschen
  2. liebe tanja,
    auf dass es gut werde! ein gutes, ein frohgemutes 2014!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  3. Prosit Neujahr
    es wird immer besser werden! Ja, das wünsche ich Euch
    Elisabeth

    AntwortenLöschen