Montag, 24. Juni 2013

unser Nichts-tun-Urlaub ist vorbei


Wir sind wieder zu Hause! Eigentlich seit Freitag Nachmittag schon - aber die Mama, die braucht immer so ein bisserl Zeit, um wieder in den Alltag zu finden.
Soll einmal einer die Erwachsenen verstehen......

I
ch war das erste Mal am Meer! Lange haben meine Eltern überlegt, ob das was für mich wäre. Ob sie´s riskieren können, mit mir - einem Kind mit schwerer Hämophilie - ins Ausland zu fahren. Noch länger hat die Mama beim Papa Überzeugungsarbeit leisten müssen. Der Papa ist nämlich so überhaupt nicht die Wasserratte - von Schwimmen reden wir da ja noch gar nicht :) Aber irgendwann hat auch der große Herr des Hauses eingesehen: Zumindest einmal muss es auch ein richtiger Badeurlaub sein.
Kroatien ist es geworden. Damit es nicht zu weit ist: Istrien.
 
Und: Es war soooo schön!!!!
Wir haben uns alle vier richtig erholen können. Jeder hat für sich so seine Urlaubserwartungen erfüllt bekommen. Und das ist gar nicht so einfach bei uns.  
 
Das Quartier war perfekt für uns:
 
 
Und barrierefrei - wie von uns beim Buchen gewünscht! Überhaupt gab es am ganzen Gelände immer alternativ zu Stufen auch Rampen. Das war mehr als hilfreich.

Überraschungen gab´s beim Meer:
 
Ich mochte das Salzwasser so überhaupt nicht!!! Das hätten sich meine Eltern nie gedacht! Wo ich doch so eine Wasserratte bin. Aber ich habe die letzten Wochen immer wieder entzündete, rote Augen. Mein Gerstenkorn ist auch wieder aufgetaucht..... Und die Mama meint, das könnte der Grund für dieses so-überhaupt-nicht-ins-Meer-wollen sein.
 
das ist doch nicht dein Ernst?!
 
Und weil die zwei ja irgendwann doch eingesehen haben, dass ich nicht in dieser Salzlake baden will, habe ich es mir am Rand gemütlich gemacht. Bei meinem Sturschädel gibt´s da auch kein diskutieren. Da bin ich hartnäckig. Ich gebe ja zu, ich kann mein Raunzen schon sehr perfektionieren, wenn etwas nicht nach meinem Plan verläuft.... Leider hat die Mama mittlerweile auch so ein bisserl gelernt auf Durchzug zu schalten.... Ich seh schon - Ich werde noch mehr üben müssen.
 

 
wir haben uns ein regelrecht vereinsamtes Plätzchen am Meer ausgesucht. Die Betonplatten am Rand waren wie perfekt für unser Zeltlager....
 
 
 
Leider war es in "unserer" Woche extrem heiß. Diese Hitze hat mich völlig geschlaucht. Deshalb gab´s zu Mittag immer eine Siesta. Dem Papa hat dieses Nichts-tun richtig gefallen - ja, er will so einen Urlaub sogar wiederholen. Nur die Mama war am Ende der Urlaubswoche schon etwas unruhig...
 
 
 
Wir Kinder haben´s gemocht, wenn wir im schattigen Garten gelegen sind, und gesungen und gekuschelt wurde....
 
.... Papa und Mama haben mal endlich NUR für uns Zeit gehabt.
Aber auch solche Momente genossen:
 
 
Jaaaa, es war schön!
aber das heimkommen - das war dann fast noch schöner:
 
video
 
 


Kommentare:

  1. Das hört sich alles so gut an. Die Bilder sprechen für sich ... ich musste schmunzeln als ich mir das Video angeschaut habe. Da kommt so richtig rüber, was für ein Lauser der Niklas ist.
    Ich wünsche Euch sehr, dass die Erholung gaaaanz lange anhält
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Besonders liebe Grüsse heute an Eure Anika, die hoffentlich schon schläft und Mama und Papa ein bisschen in Ruhe diesen Tag ausklingen lässt.
    Hast Du gesehen, Anika? Bei den Kuscheltieren ist ein Blumenbild nur für Dich!

    AntwortenLöschen
  3. Buaah das sieht ja wunderschön aus und das erst Bild ist wahrscheinlich in Lourdes aufgenommen, ein leerer Rollstuhl.... Ich freu mich für euch und schaffe auch auf die Ferien hin.Herzlich grüsst
    Monica

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht ja wirklich traumhaft aus. richtig zu beneiden. Kroaten ist aber auch wunderschön,... Seit Ihr da in Umag? Wir waren vor 2 Jahren mit Matteo dort, und unsere Unterkunft sah so ähnlich aus!!!
    Wir wünschen auch das die Erholung gaaaaanz lange Andauert!
    Glg Lydia mit Matteo

    AntwortenLöschen