Mittwoch, 10. April 2013

Mittwoch = Strudeltag

Mir gings ja öfters mal so. Es werden Termine ausgemacht, Treffen fixiert - ja, sogar bei länger geplanten Vorhaben wurde mir manchmal quasi beim Anziehen/Fortfahren gesagt wo´s denn so hingeht. Und zugegeben, auch wenn ich´s höre, weiß ich manchmal nicht wirklich, was damit gemeint ist und mich erwartet.
 
Weil aber meine Eltern der Meinung sind, dass ich nur durch Übung und Wiederholung ein Gespür für Tage/Wochen und eine Alltagsstrukturierung bekomme, gabs heuer ein ganz buntes Geburtstagsgeschenk:
 
Einen rießiegen Wochenplan! Den haben Papa und Mama für mich gebastelt. Schaut mal:
 
 
Riesig deshalb: die Maße sind 90 x 60 cm. Papa hat dazu eine Resopalplatte abgeschliffen und die Mama hat diese dann mit Acrylfarben bemalt und lackiert. Die schwarzen Steifen sind Klett.  
Und das kleine weiße Kasterl rechts vom Plan das ist quasi ein Glücksfall. Weil bei diesem kleinen Würfel"regal" hätte die Mama eh nicht gewußt wohin. Dort passen perfekt die Symbole rein.
 
 
Seit März höre ich nun jeden Morgen was am heutigen Tag so anfällt. Klebe die entsprechenden Symbole auf den Plan und am Abend wird der Tag dann "abgeräumt". Die Symbole hat die Mama in Bild-Boxen getan. Eine super Erfindung. Übrigens: HIER zu haben. Mama mischt die Symbole für mich grad ein wenig. Ein bisschen Pictoselector - ein bisschen Metacom - aber es sind auch Fotos dabei. Viele Symbole sind mir ja vertraut.
 
Jeder Tag hat eine bestimmte Farbe. Und dass heut Mittwoch ist, hab ich nicht nur in der Früh von der Mama erfahren. Sondern auch von der Frau Lehrerin. Lehrerin? Klar!
Heut war ich nämlich schnuppern. Ein Schnupper-Schüler also :) Und eins sag ich euch: die Schule schnuppert sich gut an! Dort wird´s mir gefallen!
 
So viel gesungen. So viele Eindrücke. Auf jeden Fall aber ganz liebe Leut. Und ein ganz tolles Wochenlied. Passend zu diesem Post. Aber, dass heut Strudeltag ist, das hat nicht mal die Mama gewußt. Obwohl sie nimmer neu ist : )
 
 
schöne Woche, ihr Lieben!
 


Kommentare:

  1. Hallo,
    Das sieht toll aus, eines der Sachen die ich auch unbedingt noch für meine beiden machen muss!
    Es ist ja auch für unsere Kinder schön wenn sie wissen was am Tag auf sie zukommt!
    Wegen deiner Frage zum Memotronic:
    Das ist aus so nem abwaschbaren Material.
    Man kann das zwar nicht abziehen, aber abwaschen.
    Mit der Motivation ist es auch bei uns immer so ne Sache! Toll finden übrigens beide meine Kinder wenn im Kästchen eine Tröte drin liegt und das Kästchen dann sagt "oh eine tröte, wollen wir mal tröten" Da lachen die sich scheckich wenn ich in die Tröte puste :D
    Man muss sich halt ständig irgendwas ausdenken! Deshalb bin ich sooo froh über die Blogs der behinderten Kinder! Da bekommt man immer ideen! Da freue ich mich, wenn andere auch von unserem Blog profitieren!
    Ganz liebe Grüsse
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Das ist jetzt lustig .... heute war hier Strudeltag! Einmal in der Woche muss es was österreichisches sein ... sagt der Papa!
    Das ist eine tolle Idee mit dem Wochenplan. Die Grösse ist ganz bestimmt richtig, da kann Niklas alles gut sehen. Ihr müsst Euch auch ständig was überlegen, das ist ganz schön anstrengend.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Sooo eine tolle Idee! Tanja, von dir kann man/frau so viel lernen. Selbst mein inzwischen 10-Jähriger fragt mich heute noch: Mama, was machen wir heute? Und das täglich! Kinder wollen genau wissen, was wann passiert und sie lieben Wiederholungen, die ihnen ein Gefühl von Sicherheit geben! Vielleicht mache ich das auch noch!
    Danke für die tolle Idee!

    Liebe Grüße,
    euer größter Fan;-))
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  4. Auf der Suche nach einem Wochenplan bin ich vor über einem Jahr auf diesen Post und damit euren Blog gestoßen. Seitdem lese ich hier mit und bin großer Niklas-Fan geworden. Ich freue mich immer, vom Lauser (und natürlich auch dem Rest der Familie) zu lesen.

    Liebe Grüße,
    NurTina

    AntwortenLöschen