Mittwoch, 3. April 2013

100.000.... und wir haben´s verpasst

Irgendwann gestern muss es passiert sein.

Der
100.000ste Besucher
 
hat Niklas´ Seite geöffnet. 100.000! Wahnsinn!

Es ist für uns immer wieder erstaunlich, wie viele Menschen hier vorbeischauen. Einer Seite, die nichts Spektakuläres liefert,  nichts Pikantes, keine up to date Infos - ja, nicht einmal zu gewinnen gibt´s hier was. Und gerade deshalb freuen wir uns rießig, dass der Blog so viele Leser anspricht.

100.000  - vielleicht ist das ein guter Zeitpunkt um um Feedback zu bitten. Warum kommt ihr? Was gefällt euch an dem Blog? Was vermisst ihr?
Auch wenn sich unsere Familie durch Anika vergrössert hat - wir wollen dem Blogtitel treu bleiben. Es wird weiterhin vorrangig um Niklas (und seine Behinderung) gehen. Klar, auch ab und zu um seine Schwester, die ja (welch ein Glück!) nun Teil unserer Familie ist. Der Blog wird weiterhin von Niklas "erzählt". Ich, als Mama, habe mir aber vorgenommen in Zukunft öfters einmal aus meiner Sicht zu berichten. Allerdings fordert das Schreiben solcher Posts ein bestimmtes Maß an Ruhe - die ich im Moment selten finde :)
 
Also nochmals vielen lieben Dank für eure Treue! Wir werden weiter von uns lesen lassen ;)
 
 


Kommentare:

  1. Ups, fast hätte ich dieses Jubiläum versäumt, ich gratuliere euch herzlich zum 100.000 Besucher.
    Genau das ist es, was mich anzieht, nicht spektakulär, einfach menschlich schreibst du über die Probleme, Sorgen und Freuden einer Familie, in der nicht alles so läuft wie bei anderen.
    Immer wieder lese ich hier gerne und so wird es auch bleiben, ihr seid einfach sympatisch!!
    Liebe Grüsse und macht bitte weiter so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, dankeschön! ich hoffe, es bleibt weiterhin unspektakulär bei uns ;)

      Löschen
  2. Ich gratuliere Euch ganz herzlich. Das ist echt eine riesige Zahl, es ist so schön, dass Ihr so oft gelesen werdet!
    Ich überlegte grad seit wann ich hierher komme, es war wohl schon fast am Anfang. Und ... Ihr seid mir vertraut geworden, ich würde es sehr vermissen nichts mehr von Euch zu hören. Es ist ein auf und ab bei Euch, und doch strahlt Ihr beiden Eltern immerzu eine solche Liebe, Beständigkeit aus. Sucht nach Möglichkeiten wie es noch schöner, besser werden kann, tut alles für Euren Lauser. Und .. Ihr vergesst Euch beide nicht. Das les ich gerne und freu mich mit Euch mit. Dass Ihr nun zu viert seid ist das allerschönste, ich weiss noch wie ich Herzklopfen hatte als Du es verraten hast. Ich hab mich so mit Euch mitgefreut.
    Ganz sicher werde ich bei den nächsten 100000 Klicks immerwieder dabeisein. Es ist so schön, dass es Euch gibt!
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elisabeth, ich glaube auch, dass du fast von Anfang an dabei warst. Und ich kann mich gut erinnern: ich habe damals nicht mal gewußt, dass es im Blog Kommentare gibt - und so sind deine Nachrichten erst viel später von mir entdeckt worden ;)
      Und ich hoffe so sehr, dass wir uns mal persönlich kennenlernen. Das muss doch mal klappen!
      herzliche Grüsse zurück,
      Tanja

      Löschen
  3. Herzlichen Glüüückwunsch!

    Warum ich hier bin? Ja, ich bin irgendwie irgendwann mal auf eurer Seite gelandet und finde es einfach toll, welche Gelassenheit ihr trotz der vielen Probleme ausstrahlt. Ich hab dadurch die angst vor Behinderung verloren und ich versuche auch bei Gesprächen mit Freunden darauf hinzuweisen, dass es nicht todunglücklich macht, ein behindertes Kind zu haben.

    Liebe Grüße und macht bitte einfach weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wow! also das freut mich ganz besonders! Ehrlich!
      Weil klar, es ist schon so: man hat Berührungsängste - vielleicht auch Mitleid. War doch bei mir nicht anders vor Niklas.
      Ich kann jetzt nur ganz sicher sagen: ein offener Umgang mit Behinderung tut beiden Seiten total gut. Und genau das wollen Menschen mit Handicap. Nicht "anders sein" - nicht bemitleidet - sondern einfach wie jeder andere auch akzeptiert werden. Und dass Menschen ganz vorbehaltlos auf einen zu gehen.

      Ja, wir machen weiter so. Und ich freue mich, dass du hier bist!
      Tanja

      Löschen
  4. Alles Liebe für euch vier!

    Du bittest um ein Feedback, Tanja? das gebe ich gerne! Der Blog ermöglicht es den Menschen sich einerseits in ihrem Schicksal, das niemanden alleine trifft, begleitet zu fühlen, und andererseits Menschen, die ohne " Behinderung" in ihrer Familie leben, die Möglichkeit, zu erfahren, was es bedeutet, mit einer solchen innerhalb der Familie zu leben. Wie sich das Glück verändert und vom Durchschnitt abweicht, eine andere, neue Färbung bekommt; aber auch wo der Schmerz trifft und vielleicht auch, wie man ihn heilen kann. Vor allem aber bietet euer Blog einen wunderbaren Einblick in ein Familienleben, das von Liebe getragen wird! Diese Liebe ist in jedem deiner Worte zu lesen, Tanja! Ich durfte euch persönlich kennenlernen, deshalb kann ich auch schreiben, dass es nicht nur geschriebene Worte sind, die euch so sympathisch machen! Eure Offenheit lässt die Menschen ein bisschen näher zusammenrücken...! Danke dafür, Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eva-Maria,

      dankeschön! Und das Kompliment geb ich sehr gerne zurück - ich bin auch froh, dich kennengelernt zu haben - dank diesem Blog hier :)

      Löschen
  5. Warum ich hier ab und zu vorbei schau? Hm, wie du das liebe Tanja einfach wundervoll machst! Du gibts Mamas die selber auch besondere Kinder haben oft einfach das Gefühl das man nicht alleine ist, dass man immer das beste daraus machen muss, und einfach mit der Aufgabe wachsen muss! Ich bewundere euch wirklich und freue mich immer wieder wenn ich Fotos vom kleinen Lauser seh, und ja da Lausbub schaut ihm wirklich aus den Augen raus und Niklas ist sicher mega stolz so eine tolle Familie zu haben!!! Weiter so,

    Alles Liebe
    Sandra, Elias und Sophia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sandra, danke dir!
      Und danke dafür, dass du mir in einer Zeit der Unsicherheit so Mut gemacht hast. Du und deine Sophia!

      Löschen
  6. Ihr seid einfach so eine sympathische Familie. Alle, Eltern und Kinder. Das ist irgendwie so herzerwärmend. Deswegen komme ich gerne immer wieder vorbei und schaue, wie es euch geht.

    Und man bekommt fast den Verdacht, dass das Glück nicht davon abhängt, ob man gerade Glieder hat oder nicht. Sondern vielmehr davon, dass man respektvoll, unterstützend, akzeptierend und liebevoll miteinander umgeht. Alle miteinander und egal, ob behindert oder nicht.

    Der absolute Star aber ist Niklas. Dieses Lachen, dieser Blick, der rote Haarschopf - einfach quietschsüß. Ein Traumkind, ein wonniger kleiner Kerl, Glückwunsch und viel Glück mit ihm und alles Gute für alle!

    Brigitte

    AntwortenLöschen