Donnerstag, 31. Mai 2012

tschu, tschu, tschu - die Eisenbahn

Vor einiger Zeit hat Irene, meine Sehfrühförderin, was ganz tolles mitgehabt. Und weil ich so eine Freude damit hatte, hat Mama diesen Zug online entdeckt und gleich zugeschlagen. Ein ferngesteuerter Brio Intercity-Zug der vor- und zurückfährt und auch ganz tolle Hupsignale von sich gibt. Das alles auf Knopfdruck.



















Mama hat schon überlegt, ob man da was mit Tastern machen könnte, damit ich den Zug leichter bedienen kann...... Alles nicht notwendig! Ich hab ganz schnell rausgefunden, auf welchen Knopf ich drücken muss, damit der Zug wieder losfährt! 


Das ist eine Gaudi! Und ich schaue auch immer wieder dem Zug nach. Wisst ihr, meine Augen tuen sich nämlich mit dem Fixieren schon schwer, weil ich sehr schlecht sehe. Aber durch das tolle Rattern vom Zug sind auch meine Augen brav bei der Sache. Und wenn ich nicht mehr mag, dann geb ich der Mama einfach die Fernbedienung vom Zug. Genau, ich GEBE und schmeisse nicht!  Darüber freuen sich hier alle noch immer :) 

Und dann hat die Mama auch noch ihre Drohung wahr gemacht und ich hab helfen müssen. Beim Hollundersaft machen. Eins könnt ihr mir glauben: das Zugfahren war lustiger.
















Meine Eltern lieben Hollerkracherl.
Und ich fürchte, auch ich krieg davon was ab. Na hoffentlich schmeckt´s nicht so sauer wie die Zitrone hier..... 

Kommentare:

  1. hei - der zug ist ja voi klasse!!! danke für den Tipp und viel spaß noch beim spielen damit!!
    PS: und ja, mit tastern könnte man da sicher was machen - einfach eine Klinkenbuchse an den Tasten-kontakt anlöten und dort dann den taster einstecken ... aber da ist mein lieber mann der profi!!!
    aber der zug ist super klasse!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Romana, ich bin über alles froh, was ich nicht adaptieren muss :) da fehlt uns eindeutig noch die Übung.
      Niklas merkt sich scheinbar die Knöpfe. Weil erkennen kann der die Symbole drauf ganz sicher nicht.
      ich staune immer wieder - und das ist schöööön!

      Löschen
  2. WOw das sieht gut aus.

    Den gab es zu unserer zeit noch nicht - aber wir haben viel Geld in die Legoeisenbahn gesteckt und die ist immer noch aktuell.

    Im Winter wird sie von der Küche bis ins Wohnzimmer aufgebaut, um die gebackenen Kekse stilecht abzuliefern.

    Dank der Wende und Stopmarken geht das alles auf einspuriger Strecke ;-)

    Liebe Grüße

    PS Zu den Ziegen hatte ich auch kommentiert, aber das ist verschwunden....

    Daher hier nochmals, das Bett ist ein Traum - das würde ich glatt klauen ;-)

    Und Ziegen stehen hier nicht hoch im Kurs, nachdem mein Jüngster gerade auf die Hörner genommen wurde, weil wohl die Ziege was essbares bei ihm vermutete.

    AntwortenLöschen
  3. Oh die ist ja klasse Niklas, da wäre der Leon bestimmt neidisch......hmmm kannst ja mal deine Mama fragen, ob Sie mir erzählt wo ihr die herhabt????!!!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.amazon.de/gp/product/B0007W5S6W/ref=oh_details_o00_s00_i00

      bitte schön, Corinna. wir haben den Zug von Amazon.

      Löschen
  4. Hallo,
    Mensch ich bin total begeistert wie das mit der Fernbedienung klappt!
    Toll!!
    Und den Tip werde ich mir merken, villeicht ist der Zug ja auch was für meinen Prinz ;)
    Und Holundersirup machen wir auch bald, aber bei uns im hohen norden blüht er noch nicht ganz, da müssen wir noch ein bisschen warten.
    Liebe Grüsse
    Conny

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich, wie glücklich Du mit dem Zug spielst! Siehst Du, es geht immerwieder, dass Du die Mama überraschen kannst mit Deinem Können!
    Hm, ich liebe Hollunder ... bei uns ist er noch nicht soweit.
    schönes Wochenende
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Das freut mich, mit einer Brio Holzeisenbahn haben alle 3 unserer Enkelkinder auch gespielt, ist wirklich ein tolles Spielzeug!
    Holler blüht bei uns auch gerade auf.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Am Liebsten, lieber Niklas, würde ich gerne mit dir Eisenbahn spielen.
    Ganz liebe Grüße, Julie aus München

    AntwortenLöschen