Samstag, 4. Februar 2012

ganz schön fleissig


Ok - wieder eine anstregende Woche geschafft. Ich war ordentlich fleissig - die meiste Zeit ohne grossen Beschwerden - sagt Papa. Gut, ich bin ja auch wieder fit. Also kein Verkühlt sein mehr - nur ein bisschen Schnupfen hält sich hartnäckig.

Die Woche durfte ich auch schon mit dem Motomed fahren. Wir haben dieses "Trainingsgerät" ja schon letztes Jahr zu hause getestet. Durch die Bewegung, die das Gerät vorgibt, soll mein Muskeltonus verringert und meine Beine gut durchbewegt werden. Das klappt super hier!!


Ich trage die Unterschenkelorthesen schon recht lange. Bis zu fünf Stunden am Stück ohne nennenswerte Druckstellen. Einzig: seit dieser Zeit winkle ich mein rechtes Bein oft an. Papa denkt das ist eine Art Schonstellung - weil durch die Dehnung der Sehnen es schon zieht wenn die Beine gestreckt sind. Leider ziehts  bis zur Hüfte rauf und ich liege im Moment oft schief am Boden. Aylin, meine Physiotherapeutin hier meint: durchhalten und weiter die Orthesen tragen. Na hoffentlich wird das besser. Ihr müsst wissen: ich meld mich nicht so schnell. Meine Schmerzgrenze ist recht hoch - deshalb ist es für alle nicht so einfach abzuschätzen, obs noch geht für mich..... 


Und am Freitag gabs eine ganz spezielle Ergotherapiestunde für mich. Die Clowndoctors sind wieder hier gewesen und diesmal kamen Dr. Brösl und seine Kollegin Dr. Flock extra zu mir in die Stunde. Mal was ganz anderes. Und ich durfte auch mit der Ukulele von Dr. Brösel spielen. Wenn nicht die Verena immer dazwischen so genau darauf geachtet hätte, ob ich eh gerade stehe und auch ja meine rechte Hand nicht vergesse......

Ausserdem gabs noch eine tolle Überraschung: Ich bekomme in der Rehazeit auch Sehfrühförderung. Da wird "meine" Irene aber schauen! Es kommt eine nette Grazer Kollegin zu mir. Der Vorschlag wurde von der Klinik gebracht. Viele spannende Sachen hat die Dame mitgehabt. Und nächsten Donnerstag kommt sie wieder. Super!!!

Mama war Freitags den ganzen Tag dabei. Sie ist gleich zeitig in der Früh zu uns gekommen. Wussten wir´s doch: sie hält´s  nicht lange aus ohne ihre zwei Männer. Und ich hab mich rießig gefreut, dass sie uns abgeholt hat. Wir hatten diesmal auch schon um 14 Uhr Schluss.

Beim Heimfahren quietsche ich schon vor Freude im Auto. Und ich bin das ganze Wochenede über richtig gut gelaunt. My home is my castle..... ja, auch für so kleine Zwerge wie mich ;)

 


Kommentare:

  1. Lieber Niklas fein dass du am Wochenende daheim bist,aber ich freu mich dass du sooooo gute Fortschritte machst. Bist ein toller Bursche ganz schön cool.Weiterhin alles Gute in der Reha. lg an dich sowie an deine lieben Eltern ilse aus Wien.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Niklas, das klingt alles so gut. Ich stell mir das sehr anstrengend vor mit den Orthesen. Es ist ja so ganz anders als vorher. Und dann hast Du sie schon bis zu fünf Stunden dran, das ist fein.
    Ich wünche Dir wieder eine schöne Woche, mach das Alles mit viel Freude weiter
    liebe Grüsse an Euch alle
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Auch wir freuen uns über den Fortschritt und das Engagement aller Beteiligten!
    Weiterhin ganz viel Spass und Erfolg bei den Behandlungen.
    LG

    AntwortenLöschen