Samstag, 9. Juli 2011

Familiencamp Mödling


Von Montag bis Freitag waren Papa, Mama und ich im neuropädiatrischen Familiencamp im Krankenhaus Mödling. Wir haben quasi Urlaub im Krankenhaus gemacht. Denn die eine Woche war für uns drei echt wie Urlaub. Dieses Familencamp wird seit Jahren (initiiet von Prim. Hauser) drei Mal jährlich für betroffene Familien angeboten. Es bietet ein abwechslungsreiches Programm für Kinder (und Geschwisterkinder) und für Eltern zugleich. Meine "Betreuungsperson" war Sophie. Wir zwei haben uns gleich auf Anhieb sympathisch gefunden und ich hatte viel Spaß mit Sophie. Danke dir, Sophie für diese schöne Zeit!

Sophie - meine gute Fee für diese Woche
















In der Zeit habe ich im grossen Bewegungsraum viel getommelt, Gitarre und Klavier gespielt. 
Wir haben mit Rasierschaum gatscht und uns mit Salzteig beschäftigt, waren Schwimmen und Reiten. Mein erstes Mal auf einem Pferd - und ich war ganz konzentriert und vor allem locker. Ganz fantastisch. Mama wird sich umhören - hat sie mir versprochen. Vielleicht gibt es doch noch eine Möglichkeit, dass ich zu Hause auch mal aufs Pferd kann. 


Auf jeden Fall war es ein volles Programm mit jeder Menge Spaß am Ausprobieren. Papa und Mama waren ordentlich neugierig, wie es mir so gefällt - aber die zwei durften nicht mitmachen beim Kinderprogramm ;) Deshalb gab es von Sophie und den Therapeuten regelmäßig Rückmeldungen und am Ende des Camps viele, viele Fotos.

Papas Bild.....

Und damit die zwei auch was von der Woche haben, gab es für die Eltern ebenfalls viele spannende Sachen zum Ausprobieren während wir Kinder in besten Händen waren. Meditative Entspannung, Bewegung, Trommeln, Shiatsu und Malen. Dazwischen Gespräche mit dem Prim. Hauser und seinem tollen Team. Und natürlich der Austausch zwischen den Eltern. Erstaunlich, wie schnell sich Eltern von "besonderen Kindern" gleich verstehen.


Am Donnerstag hatten wir alle gemeinsam ein liebevoll angerichtetes Picknick im Schlosspark Laxenburg. Ein wundervoller Park. Die rießigen Platanen haben alle besonders beeindruckt.


Es gab jede Menge gutes Essen, viel Sonne und gute Laune. 

Dieses Familencamp war etwas ganz Besonderes. Dieser Austausch mit allen, die Zeit für sich - haben meine Eltern sehr genossen. Die beiden sind immer bis in die späten Abendstunden am Gang gesessen und haben getratscht während ich schon lange gut geschlafen habe. Es war für sie toll, so viele sympathische Menschen kennengelernt zu haben.

Und hier nochmals ein ganz grosses Dankeschön an das ganze Team von Mödling. Es war eine wirklich fantastische Zeit. Macht weiter so! Hier können Eltern auftanken und neue Wege finden - oder einfach nur sich selbst. Um nach dieser Woche wieder fit zu sein für solche Lauser wie mich :)

Kommentare:

  1. Das hört sich aber toll und spannend an :o)
    Wir freuen uns das ihr so eine schöne Zeit hattet !!!

    Ganz liebe Grüße Naemi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das hört sich ja wie unsere Woche im bayer.Wald an. Nur ein Unterschied, die Kinder hatten keine Therapien. Da war Spiel und Spass, ja, und natürlich Wellness angesagt.
    Uns ging es wie Euch. Bis spät in die Nacht haben wir mit den anderen Eltern geratscht. Dort war extra ein Stüberl und vor den Zimmertüren sass im Gang ein "Matratzenhorchdienst". Jeden Abend eine andere Betreuerin. Da konnten wir Eltern echt einfach ganz beruhigt zusammensitzen, in gemütlicher Runde. Oder bis tief in die Nacht schwimmen...
    es ist schön, dass es für Euch so wunderbar war. Man kann so viel für den Alltag mitnehmen.
    Noch ein Dankeschön für die guten Wünsche. Ich bin so froh, denn meine Lisa und das Zwergerl sind wieder zu Hause. Da wo sie hingehören. "Oma, der Quirin ist da, und er schläft jetzt bei uns ...." hat Simon ganz aufgeregt angerufen.
    Ach ja, jedes Neugeborene hat seinen Zauber ... dieser Zauber ist so wunderschön.
    Schlaft gut, und einen schönen Sonntag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, sowas könnten wir hier auch gut brauchen, hört sich echt super an!
    Schön daß ihr eine tolle Zeit zusammen hattet :)
    Liebe grüsse
    Conny
    (die mit Aenne und Henry endlich wieder daheim ist)

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Niklas!

    Es freut mich, dass du das Familiencamp so genossen hast, auch mir hat die Woche mit dir sehr viel Spaß gemacht :) Es war eine wahre Bereicherung meine Zeit mit so einem fröhlichen und neugierigen Kind, wie du es bist, verbringen zu dürfen. Du hast mir in dieser Woche so unglaublich viel Spaß, Freude und Glück bereitet- danke dir dafür und ich hoffe, dass du dir von mir auch einiges mitnehmen konntest ;)
    Ich wünsche dir alles, alles erdenklich Gute für deinen weiteren Weg und ich würde mich freuen, wenn wir uns nach dem Sommer gemeinsam mit deinen Eltern wieder sehen würden.
    Auch wenn du das nicht magst, umarme ich dich und schicke dir ein Bussi.
    Bis bald,
    deine Sophie

    Liebe Tanja und lieber Michael!
    Ihr könnt stolz auf euren süßen Sohn sein- und nicht nur auf ihn, sondern auch auf euch.
    Es ist bewundernswert, wie toll ihr die Situation meistert. Ihr seid wunderbare Eltern!
    Auch euch wünsche ich natürlich nur das Beste für die Zukunft.

    Alles Liebe,
    Sophie

    AntwortenLöschen
  5. So schöne Fotos und so tolle Sachen hast du erlebt lieber Niklas!

    Das mit dem Reiten, wenn ihr nur bei mir wäret! Ich würd dich dauernd spazieren führen.
    Vielleicht gibts bei euch ja doch einen Stall, wo es möglich ist auf dem Pferd zu sitzen?
    Und wenns keine Reittherapie ist wie ihr sie eigentlich wolltet, sondern "nur" spazieren(ich weiß ja nicht ob das geht, wenn dich deine Mutti oder dein vati sozusagen fixiert) oder mit wem zusammen auf dem Pferd sitzen...
    Manchmal gibts ja doch noch Wege?
    So wie du auf dem Bild mit der Frau..so sitzt unser Kleinster auf unserem Shetty..der große Bruder sitzt dahinter und umschließt ihn mit den Armen und fasst zu den Griffen ..der kleine hängt sozusagen dazwischen wie als ob er im Kinderwagen oder Autositz angeschnallt wäre..aber eben mit Bruderarmen angeschnallt *g*
    Beim Reiten werden soviel Sinne angesprochen und Muskeln stimuliert..dazu die Wärme des Tieres..ich würd es dir sooo wünschen!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja!
    Ich freu mich, dass ihr es in "meiner Stadt" so schön hattet!!
    Wirklich schade, dass wir uns nicht sehen konnten, aber die Urlaubsbesorgungen waren schlecht im Zeitplan unterzubringen....
    Erich ist schon wieder in der Steiermark, kommt erst Mittwoch und wir fahren Freitag früh um 3 Uhr.
    Unsere Haustiere müssen auch noch untergebracht werden.
    Habt noch eine tolle Woche!!!!
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen