Familiencamp Mödling


Von Montag bis Freitag waren Papa, Mama und ich im neuropädiatrischen Familiencamp im Krankenhaus Mödling. Wir haben quasi Urlaub im Krankenhaus gemacht. Denn die eine Woche war für uns drei echt wie Urlaub. Dieses Familencamp wird seit Jahren (initiiet von Prim. Hauser) drei Mal jährlich für betroffene Familien angeboten. Es bietet ein abwechslungsreiches Programm für Kinder (und Geschwisterkinder) und für Eltern zugleich. Meine "Betreuungsperson" war Sophie. Wir zwei haben uns gleich auf Anhieb sympathisch gefunden und ich hatte viel Spaß mit Sophie. Danke dir, Sophie für diese schöne Zeit!

Sophie - meine gute Fee für diese Woche
















In der Zeit habe ich im grossen Bewegungsraum viel getommelt, Gitarre und Klavier gespielt. 
Wir haben mit Rasierschaum gatscht und uns mit Salzteig beschäftigt, waren Schwimmen und Reiten. Mein erstes Mal auf einem Pferd - und ich war ganz konzentriert und vor allem locker. Ganz fantastisch. Mama wird sich umhören - hat sie mir versprochen. Vielleicht gibt es doch noch eine Möglichkeit, dass ich zu Hause auch mal aufs Pferd kann. 


Auf jeden Fall war es ein volles Programm mit jeder Menge Spaß am Ausprobieren. Papa und Mama waren ordentlich neugierig, wie es mir so gefällt - aber die zwei durften nicht mitmachen beim Kinderprogramm ;) Deshalb gab es von Sophie und den Therapeuten regelmäßig Rückmeldungen und am Ende des Camps viele, viele Fotos.

Papas Bild.....

Und damit die zwei auch was von der Woche haben, gab es für die Eltern ebenfalls viele spannende Sachen zum Ausprobieren während wir Kinder in besten Händen waren. Meditative Entspannung, Bewegung, Trommeln, Shiatsu und Malen. Dazwischen Gespräche mit dem Prim. Hauser und seinem tollen Team. Und natürlich der Austausch zwischen den Eltern. Erstaunlich, wie schnell sich Eltern von "besonderen Kindern" gleich verstehen.


Am Donnerstag hatten wir alle gemeinsam ein liebevoll angerichtetes Picknick im Schlosspark Laxenburg. Ein wundervoller Park. Die rießigen Platanen haben alle besonders beeindruckt.


Es gab jede Menge gutes Essen, viel Sonne und gute Laune. 

Dieses Familencamp war etwas ganz Besonderes. Dieser Austausch mit allen, die Zeit für sich - haben meine Eltern sehr genossen. Die beiden sind immer bis in die späten Abendstunden am Gang gesessen und haben getratscht während ich schon lange gut geschlafen habe. Es war für sie toll, so viele sympathische Menschen kennengelernt zu haben.

Und hier nochmals ein ganz grosses Dankeschön an das ganze Team von Mödling. Es war eine wirklich fantastische Zeit. Macht weiter so! Hier können Eltern auftanken und neue Wege finden - oder einfach nur sich selbst. Um nach dieser Woche wieder fit zu sein für solche Lauser wie mich :)