Donnerstag, 3. März 2011

Kühler Kopf in allen Lebenslagen

Gestern um 22:00 gabs bei uns zu Hause noch eine grosse Aufregung. 

Ich wollte nicht so richtig einschlafen. Bekomme durch die Nase noch immer nicht gut Luft, hatte einen Blähbauch und war dementsprechend unrund im Bett. Papa wollte mich deshalb umlegen und schwupsdiwups war es schon passiert. Einfach hängengeblieben bei meinem Button (Magensonde) und dieser flutscht einfach raus aus meinem Bauch. 


Für ganz kurze Zeit sind Mama und Papa dann einfach dastanden und haben auf das Loch in meinem Bauch geschaut. Und dann: Notfallsplan. Flüssigkeit im Ballon raugezogen, Button wieder ins Stoma (Öffnung) gesteckt und dann Ballon wieder aufgefüllt. Eigentlich ist ja nix dabei bei der Sache - im Nachhinein. Nur haben die zwei noch keine Einschulung vom LKH Graz bekommen. Weil der Button hält eh länger und tauschen muss man ihn nicht so schnell. Und rausfalllen: Nein, rausfallen kann der nicht so leicht. 

Heut hat Mama dann angerufen im LKH. Und die Schwester in der Gastroambulanz die hat lächelnd bestätigt: "Na da haben sie ja alles richtig gemacht". Phuu. aber so eine Aufregung brauchen wir nicht immer vorm Schlafengehen. Und die Einschulung aufs Tauschen - ja die, die wird ein Kinderspiel :))

Kommentare:

  1. Phuuuu, das hört sich beeindruckend an!
    Ja, was man alles kann, wenn man muss :-)))
    Gut gemacht, ihr Zwei!

    Habt einen schönen Tag!
    Barbara

    Und gute Besserung dem Niklas!
    Wir sind auch so verkühlt!

    AntwortenLöschen
  2. lieber niklas! du hast dir die richtigen eltern ausgesucht ;))))!!!! Ihr schafft das sooooo super!

    AntwortenLöschen
  3. ach menno ... bei euch tobt ja der bär ...
    aber tanja - hut-ab - ich wüsste nicht, wie ich reagiert hätte!

    AntwortenLöschen