Sonntag, 6. März 2011

Fasching bei uns zu haus


Heute war ich das erste Mal bei uns im Ort am Kinderfasching. Wir hatten einen halbwegs sonnigen Tag. Und obwohl der Wind ging sind wir mit dem Buggy hingefahren. Es gab lustig geschmückte Faschingswägen und einen Umtrunk im Feuerwehrhaus.




 


Mama hat darauf bestanden: auch ich bin verkleidet! Ok - also die Hasenohren hab ich anfangs ja lustig gefunden, weil die so hin- und hergebaumelt sind.... aber diese aufgemalten Barthaare? Papa hat kritisiert, die Mama hätte sich schon mehr bemühen können ;) Egal -  ich war ein niedliches kleines Häschen!






 
Es gab Krapfen, eine kleine Tombola, Kinderlieder und Kinderbasteln. Mama hat sich geweigert statt mir was zu basteln. Aber mir gings eh eher um den Wirbel und die Kinderlieder im ersten Stock.  



Es war eine nette Faschingsveranstaltung und wenn schon etwas in unserem kleinen Ort gemacht wird, dann schauen auch wir gerne hin. Auch wenns für die meisten anderen Kinder sicher mehr zu erleben gibt als für mich war es dennoch ein schöner Nachmittag.

1 Kommentar:

  1. Das klingt nach gemütlichen Faschingserleben. Geht das überhaupt? Gemütlich und Fasching?
    Bei uns ist morgen im Ort ein Umzug...wenn es nur nicht so kalt wäre.
    Euer Häschen sieht putzig aus. Und warm ist das ja auch noch. Aber um aus mir ein Häschen zu machen...neee, geht nicht! Zu viel Stoff!
    Lustige Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen