Sonntag, 14. November 2010

das wird schon....

Seit einer guten Woche habe ich jetzt den Button (Magensonde) - Fazit: es wird wohl noch dauern, bis sich alles eingespielt hat.

Im Krankenhaus habe ich die Sondennahrung Nutrini bekommen - zu Hause ist es das Frebini. Laut Diätologin sollte ich je nach meiner Esslaune 300 bis 500 Kalorien zusätzlich per Sonde pro Tag bekommen. Das ist eine ganze Menge. Mir ist ab und zu richtig schlecht. Ich bin müde. Und beim Rollen bin ich noch sehr vorsichtig und verlagere mein Gewicht auf die rechte Seite (dort wo der Button nicht aufliegt). Durch diese Bewegungseinschräkung bin ich doch etwas launisch. Und meine Verdauung spielt auch verrückt.

Gestern und vorgestern habe ich probehalber per Pumpe in der Nacht etwas Sondennahrung erhalten. Das hat mich aber gestört - ich war ganz unruhig. Warum auch immer - somit wurde die Pumpe wieder ausgeschaltet. Hmm. Mama ist etwas unsicher und besorgt. Der Button sollte mir doch helfen, dass es mir besser geht!?

Papa ist wie immer eher positiv-phlegmatisch und meint: das wird schon - es muss sich nur alles ordentlich einspielen..... er wird schon - wie so oft - recht haben, der Papa!

Bis dahin heisst es noch viel Geduld haben.

Aber ich darf schon wieder in den Kindergarten. Das tut mir richtig gut.

Sonst wars ein ruhiges Wochenende. Ich war am Samstag mit Johanna und Alexander beim Heurigen. Ja, klar - unsere Eltern durften auch mit ;) Und heute haben wir wieder "unsere" Schafe gefüttert. Die wohnen gleich vor meinem Fenster auf der Wiese. Eigentlich gehören sie nicht uns, sondern unserem Nachbarn. Aber wenn ich sie schon so knapp neben mir habe, dann kann ich doch schon meine sagen, oder?.....

Kommentare:

  1. Seid ich das bei Euch verfolge, frag ich mich andauernd, wie es ihm geht. Stört der Button? Wie kann der kleine Mann da schlafen? Nachts mag doch auch der Magen schlafen, oder?
    Ich wünsche Euch, dass der richtige Weg schnell gefunden wird.
    Ja, Tanja, so sind die österreichischen Papas. So oft hör ich hier: Das wird schon. Da hast ja eh Zeit...warten wir's ab....
    Und auch hier hat der Papa ganz oft recht...
    Schlaft gut
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Mir scheint, es ist wirklich eine österreichische Männer-Mentalität!
    Ich hör das auch dauernd!
    Und ja, ...im Endeffekt haben sie wohl (immer wieder mal) recht, unsere Männer.
    Hab Geduld. Klar braucht das seine Zeit, bis sich alles eingespielt hat.

    Umarmung!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Ach, danke ihr lieben.
    Es ist nicht einfach zur Zeit. Man will doch immer nur das beste. Niklas kommt recht gut klar mit dem Button. Klar, er hat noch Wundschmerzen und er ist vorsichtig (was ja ganz gut ist). Ich glaub, dass was ihn so richtig stört ist die Verdauung die komplett verrückt spielt. Ihm fehlen scheinbar die Ballaststoffe. Also werden wir Nahrung wechseln.
    Elisabeth, dass das Essen geben in der Nacht nicht physiologisch ist, das ist uns natürlich klar. Unsere Überlegung war einfach, dass er so sein Essverhalten beibehalten kann, ohne dass wir ständig eingreifen (sondieren). Im Moment sondieren wir kleine Mengen ausschließlich am Tag.
    so und ich werd jetzt mit diesem tollen Papa tratschen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das liest sich irgendwie nicht gut, mir tut gleich selber der Bauch weh...armer Niklas, tapfrerer Niklas.
    Ich hoffe hoffe, es bessert sich schnell. Ist ja schon ein Fremdkörper, der erst integriert werden muss.


    und...nein nicht nur österreichische Mentalität...

    positiv-phlegmatisch..so genial beschrieben, ich schmunzel..und mein Mann gehört haargenau zu dieser Spezies...
    mal ist das sehr gut..andermal machts mich rasend ;-)

    Ich hatte noch einen blöden Gedanken...
    strengt Niklas Flasche trinken sehr an?
    geht auch schlecht wegen seiner Lähmung/Kaufähigkeit oder? (ahhh wie schreib ichs? na ihr wisst hoffentlich)
    Muss doch noch einen Weg geben ihn zu ernähren ohne dass er nachts nicht schläft...
    Wie gesagt doofe Gedanken eines absolut unbetroffenen Wesens :(

    AntwortenLöschen