Sonntag, 24. Oktober 2010

zu Hause ist es doch am schönsten....

Schnell ist bei uns wieder der Alltag eingekehrt. Mama hat den Koffer und die Taschen alle wieder ausgepackt und ich habe herrlich geschlafen die erste Nacht zu hause. Nur etwas verkühlt bin ich seit gestern. Also bitte alle die Daumen drücken, dass ich in einer Woche für die OP wieder richtig fit bin!

Heute hatten wir einen gemütlichen Sonntag mit spitzen Mittagessen von Onkel Christian. Nur ich habe dann doch lieber einen Fruchtzwerg gegessen ;)
Meine Cousine - die Katharina - wollte mir unbedingt auch ein so cooles Tattoo verpassen, wie sie öfters hat. Mama und Tante Jenny konnten sie nicht abhalten - nur Papa hat heftig protestiert, als es ein Schmetterling sein sollte.... man hat sich geeinigt (ohne mich!!!) und nun ziert ein stolzes Ross meinen linken Oberarm. Was da meine Kindergartentante Iris morgen dazu sagen wird?!



Und nachher noch ein gemütliches Mittagsschläfchen zu dritt.
Ach, schön - wieder zu hause zu sein!!!!

Kommentare:

  1. ...überall Herbst! Hier auf Eurem Blog gefällt es mir ja gut. Aber heute draussen....schlimm!
    Das "Schlaffoto" ist so nett! Wie ein kleines Engerl schläft er....und der grosse Schutzengel liegt daneben, hat mal Pause...
    Ich wünsche Euch eine schöne Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Oh was für ein schönes Kuschelbild mit dem Papa :)

    Lieben Gruß Naemi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich ein schönes Foto! Kann ich mich nur anschließen!
    Ich finde das klingt nach einem guten Kompromiss, nachts Grundstock anlegen und tags dann druckfrei für alle mitessen - als ich das erste Mal davon gelesen habe dachte ich, es wird tags auch sondiert und gar nicht mehr so gegessen.

    Ich drück Daumen, dass ihr euch schnell rappelt und die nächste OP nicht verschoeben werden muss!

    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen