Freitag, 17. September 2010

Musik liegt in der Luft....

Gestern hat meine Mama ein richtig nettes Gespräch mit einer Musiktherapeutin von "Rettet das Kind" gehabt. Ich habe eventuell die Möglichkeit im Kindergarten einmal die Woche eine Musiktherapie zu erhalten. Kennengelernt habe ich Frau Gleich schon vorige Woche. Und spätestens nach dem sie mir etwas vorgesungen hat, war ich mir sicher: die Dame mit dieser wunderschönen Stimme - die mag ich ;)

Die Musiktherapeutin wollte am Donnerstag ganz viel über mich erfahren. Dazu hat sie mit Mama alleine gesprochen während ich mit Iris in der Gruppe war. Mama hat Befunde hergezeigt und über mich erzählt. Zum Beispiel, dass Mama und Papa - als ich nach der Notoperation auf der Intensivstation gelegen bin - mir stundenlang alte Kindermärchen vorgelesen haben. Nur um das Gefühl zu haben zumindest irgendetwas für mich tun zu können. Und damit ich merke, dass meine Eltern ganz nah bei mir sind und ich weiterkämpfen muss. Frau Gleich hat Mama bestätigt, dass meine Eltern intuitiv genau das gemacht haben, was so unheimlich wichtig ist. Die Stimme von Mama (und natürlich auch die von Papa) kann egal ob mit einem Lied, einem Gedicht oder eben einer Geschichte so viel Halt, Stütze - Kraft geben. Das hat Mama ganz stark gefreut und sie denkt jetzt wieder viel an diese so schwere Zeit zurück....

Ach so, wegen der Musiktherapie: Frau Gleich kommt jetzt einmal drei Wochen lang (einmal die Woche) zu mir in den Kindergarten. Diagnostik sagt man dazu - und natürlich dass wir zwei uns mal richtig kennenlernen. Und wenn das passt für uns und noch ein Platz für mich in dem sehr vollen Terminkalender von Frau Gleich ist, dann kommt sie ab November regelmäßig um mit mir Musik zu machen. Das würde mich rießig freuen - wo ich Musik doch sooo gerne habe.

Und wo wir schon bei Musik sind: Irene meine Sehfrühförderin hat mir am Donnerstag ein ganz tolles, neues Musikinstrument mitgebacht. Keiner wußte so recht, wie es sich nennt. Vielleicht weiß es die Tante Coni - die werden wir am Wochenende gleich fragen.... aber ich hab sofort verstanden, wie man damit wunderschöne Töne fabriziert. Ja mehr noch: ich hab sogar ganz gezielt nur mit einem Finger damit gespielt. Da habens aber alle geschaut ;)

1 Kommentar:

  1. Gelesen hab ich immer bei Euch...wollte doch dabei sein, diese Woche. Doch meine Zeit war knapp...Aber jetzt: Ich finde es schön, so wie es im Kindergarten läuft. Und dass es mit dem EEG so gut lief, ist doch auch super. Wenn ich da an Robert denke...Noch nie ohne Geschrei!
    Tja, und Musiktherapie ist so was Tolles. Beim Lesen hat man das Gefühl es läuft gut, bei Euch. Aber warum musst Du denn nun so viel an die Anfangszeit denken, Niklas-Mama? Er lernt doch immer weiter, Ihr gebt ihm so viel. Ihr habt so viele Schwere Zeiten hinter Euch. Ach, ich wünsche Dir so sehr, dass Du in die Zukunft schauen kannst...mit einem Lächeln. Und ich meine nicht, dass was verharmlost werden soll. Nein, das darf man nicht. Aber das Glück, das darf man sehen. Und ich wünsche Euch viele schöne Stunden...und auch mal als Mama und Papa zu zweit. Und vielleicht ist da die Betreuung im Kindergarten geeignet, dass Ihr ab und zu allein etwas für Euch tun könnt. Ist soooo wichtig! Einfach mal so, auch unter der Woche.
    Und nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag. Ist es bei Euch auch so kalt? Schade ist das!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen