Donnerstag, 24. Juni 2010

mein EEG

Gute Nachrichten: Mein EEG schaut garnicht so schlecht aus - sagt Dr. Hauser vom KH Mödling. Und uns freut das riesig!

Ich war heute mit Mama wieder in Mödling - dort gab es die offizelle Befundbesprechung von meinem letzten Lanzeit-EEG. Es wurde kein cerebraler Anfall aufgezeichnet. Auch die Myoklonien die ich immer beim Einschlafen habe scheinen nicht epileptisch zu sein. Scheinen - weil so ganz sicher kann man das nicht einmal mit einem EEG sagen. Trotzdem: was die Epilepsie angeht, geht es mir gerade wirklich gut. Wir reduzieren jetzt sogar das Keppra. Topamax bleibt wie gehabt. In drei Monaten hab ich dann wieder ein Kontroll EEG.
Es wäre eine ganz unspektakuläre Mödling-Fahrt geworden, hätten wir nicht schon kurz vorm Ankommen einen Patschn gehabt -
für meine deutschen Mitleser: einen platten Autoreifen ;-).

Der ÖAMTC hat nun ein Mitglied mehr, unser Auto neue Sommerreifen und Mama hat sich mit mir zu Hause gleich ein Mittagsschläfchen gegönnt.
Aber alles halb so schlimm: Ist ja nix passiert, zum Glück!!!

Kommentare:

  1. Ja, so wird man Mitglied beim ÖAMTC. Kennen wir auch gut. Aaaber, wir haben ihn nun schon 3 Mal gebraucht...vielleicht bereuen die es nun schon uns ganz sanft zu Mitgliedern gemacht zu haben?!
    ..wenn bei uns die EEGs nur auch so gut laufen würden. Er schreit, tobt, will nichts auf dem Kopf...angeblich kommt das von der Mischung Epilepsie und Autismus.Demnächst sind wir wieder dran...
    Kann die Epilepsie bei Eurem jungen Mann ganz weg gehen? Das sind immer die Wünsche, die wir Eltern haben, oder?
    ...ich musste gestern "Pickerl" auch erklären. Ich liebe die Sprachunterschiede. Aber nach 12 Jahren mit Michael wird es immer besser. Unser Robert hat mich mal gefragt, ob der Papa eine Fremdsprache redet? Und er ist doch halb der Papa, also halb Österreicher und er will das dann auch..
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabteh,
    na dann lern ihm doch österreichisch - ist doch eine schöne Sprache :-)

    Nein, die Epi wird nicht weggegehen. Sehr unwahrscheinlich, weils bei ihm ja durch die Blutung einen Herd gibt. Solange wir so klarkommen, schaffen wirs auch mit der Epi.
    Auf den Kopf ist Niklas aber auch ganz heikel. Ich denk mir mal auch wegen der Blutung, der schweren OP damals. Irgendwie doch verständlich.

    Na ich hoffe, ihr müßt nich oft EEG machen, wenn das für Robert so eine Tortour ist. Dir auch eine schöne Woche...

    AntwortenLöschen